And the winner is

Auch in diesem Jahr verleiht der Chaos Computer Club den CCCeBIT-Award, den keiner haben will. In diesem Jahr geht der Preis an den Verfassungsschutz bzw. das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für den Bundestrojaner. Golem berichtet (Heise jetzt auch) und hat auch die schicken Fotos des Bundestrojaners.

Offensichtlich hat das Innenministerium kurz vorher Wind von der Sache bekommen und hat ihre beiden Stände auf der CeBIT in Halle 3 und 9 fluchtartig vorzeitig verlassen. Hier scheint sich wohl schon ein gediegenes Mass an schlechtem Gewissen breizumachen. Recht so. Für die Aktion gehört ihr eigentlich nicht bepreist sondern geteert und gefedert. Kommt aber bestimmt noch, wenn ihr so weiter macht.

Und hier gibt es das auf der CeBIT verteilte: CCCeBIT-Extrablatt zur Verleihung als PDF.

6 Gedanken zu „And the winner is

  1. Pingback: DIARY OF BOMB #20 » Blog Archive » Hahahahahaaahahahaa

  2. Pingback: simoncolumbus.de » Kalchas auf der Schrankwand

  3. Nachdem ich die Bilder gesehen habe, wurde mir klar: So einen brauche ich. In den Kopf könnte man dann eine kleine Spycam einbauen und auch noch ein bisschen Router-Kram da reinpacken und das Hottahü motorisieren. Wenn man zwei Bundestrojaner hat, verständigen die sich untereinander und obervieren sich gegenseitig. Oder die fahren im Wohnzimmer rum und streamen das dann ins Innenministerium.

  4. Pingback: /* basquiat's lovely winter riot */

  5. Pingback: links for 2007-03-21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.