Die Wiederentdeckung der Langsamkeit: Warum Podcasts funktionieren

Wie sicherlich den meisten bekannt sein dürfte, habe ich auf der re:publica 2012 vor zwei Wochen einen Vortrag gehalten. Dieser ist jetzt auch als Aufzeichnung verfügbar. Enjoy.

Direkter Download: MP4 (720p)

21 Gedanken zu „Die Wiederentdeckung der Langsamkeit: Warum Podcasts funktionieren

  1. Sehr schöner Vortrag und wie immer besonders geschmackvolle Folien. Danke auch für den 720p Direkt-Download. Nach wie vor ist der Slogen von der “eigenen ARD” eine tolle Sache, inkl. der erfolgreichen flattrei und ohne GEZ.
    Ich stimme Dir in vielem zu, finde aber, dass Du das Problem der geringeren Informationsdichte und der Nicht-Skimbarkeit zu sehr auf die leichte Schulter nimmst. Ob wirklich soviele Leute in der Lage sind, beim Staubsaugen Podcasts zu hören, wage ich ja zu bezweifeln und auch die Lösung von Marco Arment, beim Gassi-gehen Podcasts mit 1,5-facher Geschwindigkeit zu hören ist nicht Jedermanns Sache.
    Für all die, die schneller mit dem Abwasch fertig sind oder nicht als Lokführer arbeiten, haben durchkomponierte und redaktionell verdichtete Radiosendungen wie This American Life oder SWR2 Wissen eine mindestens ebenso wichtige Rolle und dürfen sich m.E. auch zu Recht Podcast nennen.

  2. Hallo Tim,

    gibt’s den Vortrag auch als Audio only? Für Video hab ich keine Zeit ;)

    Würde mich freuen. Ansonsten weiter so!

    Schöne Grüße, Jan

  3. Pingback: Der Tim und das Podcast-Ding « stohl.de

  4. Pingback: Warum Podcasts funktionieren ... | Dirks Logbuch

  5. Schöner Vortrag :-)

    Aber bei deinem Audio Web 2.0 fehlt mir irgendwie der Teamspeak-Aspekt. Internetradio, Skype, Voicemail, Audioboo, Mumble, in diese Aufzählung sollte beim nächsten Vortrag dieser Art auf jeden Fall der Kommunikationskanal No.1 bei Spielern. Das ist damals bei CS groß geworden und gehört heute eigentlich zu jeder Gilde oder Zockergemeinschaft, dass sie sich beim Spielen im Teamspeak treffen und miteinander plaudern. Oder bei Raids läuft die ganze Organisation darüber, so dass dort auch eine erstaunliche Disziplin zu beobachten ist.

    Nun ist der Vortrag gelaufen, ich weiß nicht, ob du über den Aspekt nochmal sprechen wirst, aber ich wollte es mal anmerken ;-) Da gibt es einen ganz großen Bereich im Audio Web, der Teil der Spielkultur vieler Menschen ist und auch in die Aufzählung sollte.

  6. Pingback: iOS 6 und Podcasts | .Phonehelfer

  7. Pingback: Links zum Sonntag 058 | das blogbrot

  8. Pingback: Tim Pritlove redet über das Thema Podcast | Phasenkasper

  9. Der Beruf des Lokführers ist dein Paradebeispiel für Berufe die nach Podcasts schreien? Aber nach dem CRE über die Eisenbahn wundert mich diese obflächliche Sicht der Dinge keines Wegs. Schade.

  10. (M)eine Erkenntnis aus dem Vortrag:
    Podcasts sind eigentlich Lean-Forward-Medien, weil man die Inhalte gezielt ansteuern muss.
    Sie werden aber durch ihre Länge von z. T. mehreren Stunden zum Lean-Back.

  11. Pingback: Podcasts – dead or alive? | Jonock's Blog

  12. Schöner Vortrag (leider diesmal nicht in Form als Podcasts (-:). Ohne die Einführung von mobile Computing und den vielen erdenklichen Apps, sowie die Integration in iTunes haben das uneingeschränkte, ohne jegliches technischen Vorwissen, erst möglich gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.