Machts gut und danke für den Honig! (Update)

In der Süddeutschen gibt es einen äußerst beunruhigenden Artikel
Rätselhafter Exitus der Bienen – Das spurlose Sterben. Eigentlich dachte ich, zuerst würden die Delphine verschwinden, aber vielleicht sind es ja die Bienen. Hat irgendjemand zufällig große gelbe Etwasse am Himmel gesehen?

Update: Jetzt sind auch fast alle Bienen in Taiwan verschwunden. Gulp.

9 Gedanken zu „Machts gut und danke für den Honig! (Update)

  1. Eigentlich müsste es heißen “Machts gut und danke für das Zuckerwasser!”
    Denn damit werden die Bienen von den Imkern gefüttert nach dem man ihre Honigreserven geplündert hat.

  2. Pingback: Brother Wolfs Siberian Husky Blog » Blog Archive » Bienen ? Na ja eher Ihre Abwesenheit…

  3. man muss sich vergegenwärtigen, dass es erst seit ca. 60 Jahren Langzeitdaten gibt – in der Natur gibt es kurze und lange Zyklen, von deren Existenz wir vieleicht noch garnichts wissen.
    Hoffen wir also mal, dass es genau soetwas ist!

  4. Mein Vater ist Hoby-Imker. Er hat dieses Jahr ca. 20% Verlust, was gegenueber den Kollegen ein recht guter Schnitt ist.

    Das Problem ist, dass die Voelker einfach ohne Koenigin aufwachen und auch keine neuen Koeniginnen ausbruehten koennen direkt nach dem Winter.

    Sehr seltsam.

  5. Mein Vater ist Hoby-Imker. Er hat dieses Jahr ca. 20% Verlust, was gegenueber den Kollegen ein recht guter Schnitt ist.

    Das Problem ist, dass die Voelker einfach ohne Koenigin aufwachen und auch keine neuen Koeniginnen ausbruehten koennen direkt nach dem Winter.

    Sehr seltsam.

    Supportet euren lokalen Imker, kauft Honig! ;)

  6. Pingback: ... und danke für den Honig. | Kommentare aus der AMAZONAS-Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.