Reisefieber: Zürich, Brüssel

Derzeit bin ich unterwegs im Süden Deutschlands und fahre morgen nach Zürich. Ich gedenke dann auch am Dienstag beim neu gegründeten CCC Zürich vorbeizuschauen.

Meine nächste Reise führt mich dann nach Brüssel, wo ich der FOSDEM 2007 beizuwohnen gedenke. Wer Tips und Interessantes vor Ort zu berichten weiss, darf sich gerne an mich wenden. Ich bin für alles aufgeschlossen. Ich hoffe auch, vor Ort ein paar Podcasts zu produzieren, bin mir aber noch nicht sicher, ob sich das in dem herrschenden Trubel realisieren lässt. We’ll see.

3 Gedanken zu „Reisefieber: Zürich, Brüssel

  1. Auch wenn der CCCZH sich gerade intensiver mit der Postcard beschäftigt, würde mich interessieren, ob sie auch elektronische Wahlen auf der Agenda haben. https://evoting.zh.ch/ gibt es schon länger, aber eine kritische Diskussion dazu ist mir in der Schweizer Öffentlichkeit bisher noch nicht aufgefallen. Die Studierenden der Uni Zürich müssen damit ihr Vertretungsorgan, den Studierendenrat, wählen, aber auch bei Wahlen oder Abstimmungen auf Gemeinde- bzw. Kantons- und Bundesebene ist das System schon testweise eingesetzt worden bzw. soll es in Zukunft Verwendung finden. Ich hatte zwar schon länger vor mal nachzufragen, aber wenn du dort vorbeischaust, könntest du das auch gleich anstoßen, sollte es nicht sowieso schon diskutiert werden.
    Allerdings wird bei Abstimmungen schon jetzt die Bequemlichkeit der Stimmabgabe mittels Briefwahl (häufig wird die Mehrzahl der Stimmen brieflich abgegeben) höher gewichtet als die Nachprüfbarkeit und Geheimheit der Stimme auf Seiten des Wählenden, so dass zumindest in diesem Aspekt keine großer Unterschied bei der elektronischen Wahl besteht oder übersehe ich was?

  2. Es gibt in der Schweiz einen Verein mit dem Namen WA-CH. Der Verein setzt sich gegen e-Voting ein. Ich kenne den Verein jedoch nicht und kann deshalb dazu nicht viel sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.