Bluetooth GPS gesucht

Ich erwäge, mir ein einfaches GPS-Device zuzulegen. Es sollte via Bluetooth kommunizieren und sich problemlos (möglichst ohne closed-source Treiber) auf Mac OS X mit gängigen GPS-fähigen Programmen (KisMAC und vor allem Google Earth) betreiben lassen. Eine Akku-Laufzeit von mindestens zwei Stunden ist nötig. Das Teil sollte aber vor allem sich schnell mit den Satelliten synchronisieren und zuverlässig arbeiten.

Des weiteren suche ich nach Software, die auf irgendeiner populären Handy-Platform dieses GPS auslesen kann und die aktuellen Daten per UDP an einen beliebigen Host schicken kann. Hier wäre wohl eine Java-Lösung angesagt. Ich frage mich nur, ob da schon irgendwo Code rumliegt, der was ähnliches tut, den man nutzen könnte.

Das ganze soll dann dem GPS-Realtime-Tracking beim kommenden Berlin Inline-Skate-Marathon dienen. Ich hatte das schon vor drei Jahren (Website gerade offline) mit etwas speziellerer Hardware gemacht und würde das jetzt gerne mit Google Earth machen.

Ich wäre für Produktempfehlungen, Links und Erfahrungsberichte dankbar. Ich habe nämlich derzeit keinen Überblick, was gut funktionert.

10 Gedanken zu „Bluetooth GPS gesucht

  1. Schau dir mal den an: http://www.pocketgps.co.uk/royaltek-rbt-1000.php

    Weiss aber nicht in wie weit der mit OSX funktioniert, theoretisch muss ja nur die serielle Schnittstelle erkannt werden und dann tut das. Mit einem Nokie 9500 spielt das geraet wohl zusammen.

    Allerdings gibt es in google earth keine live-darstellung sondern nur einen Nachtraeglichen import von wegdaten, jedenfalls ist das mein letzter stand.

  2. Bezüglich GPS-Empfänger wurde ja schon das Wichtigste gesagt: sirf3 Chipsatz wäre schon mal ne gute Wahl.
    Zur Software: Ich habe vor einiger Zeit ein sehr ähnliches Projekt umgesetzt bei dem es auch um Live-Tracking eines Mobilgerätes und Anzeige via Google-Maps ging. Konkret wurde dies durch ein MIDlet für Java-fähige Mobiltelefone umgesetzt, das die NMEA-Daten via Bluetooth von einem GPS-Empfänger ausliest und die Koordinaten via UDP an einen Server übermittelt. Der Server verteilt die Positionsdaten dann via HTTP-Push an die Clients welche die Position und andere interessante Informationen (Geschwindigkeit, Höhe, …) mit Hilfe von Google Maps darstellen.
    Da ich wahrscheinlich einen Teil des hier verwendeten Codes (der GPS Teil des MIDlets) unter die GPL stellen werde, könnte das uU für dein Vorhaben interessant sein. Leider gibts den Code noch nicht online, bei Interesse einfach mailen.

  3. Prinzipiell sollte jedes Bluetooth-GPS gehen. Wg. schneller Syncronisierung und gutem Empfang in der Stadt wäre ein Sirf 3 Chip empfehlenswert.
    Ich habe einen Holux GPSlim236, bisher keine Probleme. Vorteil von dem Teil ist, dass es normale Nokia-Akkus frisst, die man auch auch schon für unter 10€ als Ersatz bekommt.

  4. hi tim,

    neulich hatte ich ein tomtom go 300 oder so aehnlich in der hand.
    damit konnte sich auch problemlos bluetooth und anderer schnickschnack verwenden lassen.
    die frage ist jetzt, ob es mit osx kompatibel ist, aber einen versuch waere es wert.

    gruesse,
    pw

  5. Ich kann dir diesen empfehlen: RoyalTek RBT 2001.

    Er hat einen modernen Sirf3 Chipsatz und kann maximal 20 Kanäle empfangen (WAAS/EGNOS).
    Per Bluetooth wird eine virtuelle RS232 Schnittstelle zur Verfügung gestellt.
    Als Protokoll kommt dann NMEA 0183 V2.2 (Standard).
    Der LiIo hält ca. 5-6 h.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.