Chaosradio Wiki

So. Das Chaosradio Wiki ist jetzt online und dank Henriettes Hilfe konnte ich auch die Chaosradio-Mitmachseiten aus der Wikipedia kopieren und dorthin überführen. Der alte Inhalt wurde jetzt durch Links auf die neuen Seiten ersetzt. Hoffen wir, dass die Links den Konventionen der Wikipedia entsprechen.

Aber ich möchte nochmal klar machen, dass ich hier jetzt keine große Aufregung erzeugen wollte: die Admins haben da entschieden, das akzeptiere ich, auch wenn ich es ein wenig albern finde. Ihr braucht nun aber den Überbringern der schlechten Nachricht (sprich: dem Admin, der den Beschluss jetzt umgesetzt hat) keine Mails zu schreiben. Das ist die Aufregung alles nicht wert und er kann ja auch nix dafür.

Denn ich bin jetzt eigentlich ganz froh, dass wir die Trennung nun endlich durchgezogen haben und daher weitere Diskussionen um angemessenen Content entfallen. Ich würde mich freuen, wenn alle Freunde des Chaosradios mithelfen, aus dem Wiki eine nützliche Resource zu machen. Ich möchte die “Konventionen” recht locker halten: alles was mit Chaosradio, verwandten Radiosendungen- und Podcasts (siehe z.B. Chaosradio Family) zu tun hat, kann dort ein Thema werden. Vielleicht auch ein Ort, um Informationen zu Podcasting abzulegen etc. pp.

Die Dualität mit der Website bleibt zunächst erhalten: die Chaosradio Website ist nach wie vor die Referenz und Quelle der Podcasts. Sie wird automatisch generiert und immer aktualisiert, wenn eine neue Sendung rausgeht oder angekündigt wird. Das Wiki ist dann der entsprechende Tummelplatz für Hörer und Sendungsgestalter. Wir möchten auch weiterhin mit Euch gemeinsam die Sendungen vorbereiten, um den Inhalt so interessant wie möglich gestalten zu können.

3 Gedanken zu „Chaosradio Wiki

  1. Hallo
    Danke für die ganze Mühe. Ich hoffe mal alle Texte und Informationen aus den vergangenen Sendungen werden sich schnell wieder finden. Kann diese Aktion bei Wikipedia nicht ganz nachvollziehen. Dachte immer die “Open-Source-Community” hätte ein eher liberales und lockeres Verständniss.

    Schade eigentlich.

    Ich wünsch aber für die Zukunft alles Gute.

    Gunnar

  2. Naja,
    wenn diese ganze Geschichte nicht
    mit AMM’s Eskapade zusammenhängt, fress’ich
    ‘nen Besen.;-p Respect, Andy!

    Man sieht nur mit dem Herzen gut!

    hanna.

  3. Pingback: Trust Us !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.