Wikipedia-Admins löschen Chaosradio-Seiten

Wie es aussieht, haben Wikipedia-Admins die Chaosradio-Mitmachseiten in der Wikipedia, die in meinem Benutzerseiten-Bereich angesiedelt waren, gelöscht. Dies geschah ohne Vorwarnung, so dass keine Backups existieren. Tolle Sache. Ich bin echt begeistert.

Zum Hintergrund: ich bin vor einiger Zeit von Exkludisten in der Wikipedia darauf hingewiesen worden, dass das ja super unrelevanter Content sei und ich habe in der Folge zugesagt, ein eigenes Wiki aufzusetzen. Aus Zeitmangel und technischen Problemen ist das noch nicht erfolgt. Nun wurden die Seiten kommentarlos entfernt.

Mein Benutzernamensraum war für mich immer ein Scratchpad für Dinge, die ich in oder mit der Wikipedia machen wollte. Die Contentrecherche gehört natürlich dazu und da passen die Chaosradioseiten meiner Auffassung auch gut rein. Aber schauen wir doch mal, was die Wikipedia selbst dazu sagt, was dort angemessen ist (aus: Wikipedia:Benutzernamensraum):

Wer seine Benutzerseite intensiver gliedern möchte, kann auch Unterseiten anlegen…

Auf seinen Benutzerseiten hat traditionell der jeweilige Benutzer die Gestaltungshoheit.

Die Gestaltungsfreiheit der Benutzerseite findet ihre Grenzen in der Wikiquette.

Persönliche Angriffe, Beleidigungen und strafbare Inhalte sind nicht zulässig. Genauso vermeiden sollte man exzessive Selbstdarstellungen, die nichts mit der Aktivität in Wikipedia zu tun haben, und Publikation von längeren Texten ohne Wikipedia-Bezug.

Okay. Ich denke, hier wird mit unterstellt “längere Texten ohne Wikipedia-Bezug” abgelegt zu haben, denn alles andere erscheint mir durchaus kompatibel. Nun ist die Frage, wer diesen “Bezug” festlegt, denn die Sendungsnotizen haben durchaus Themen und Personen in der Wikipedia direkt verlinkt, was ja auch Sinn der ganzen Sache war: die Seiten wurden im September 2004 für die Chaosradio-Sendung über die Wikipedia angelegt und man kann sich auch fragen. Ein Bezug lag also vor, aber ich will jetzt hier auch nicht Korinthen kacken: mich stört der Stil.

Ich schüttele den Kopf. Ich kann ja nicht wirklich sehen, dass 20 Wikiseiten in einem privaten Bereich, die sich mit einem nichtkommerziellen, content-orientierten Projekt auseinandersetzen eine so große Belastung für die Wikipedia darstellen. Jetzt sind die Arbeit von zwei Jahren Chaosradio-Mitarbeit einfach so gelöscht worden. Naja. Es ging ja nur um Informationsfreiheit und alternative Techniknutzung zum Wohle der Gesellschaft. Da hat Wikipedia natürlich nix mit zu tun.

Update: Cryx war fix und hat das lighttpd-Problem umgangen. Wir ziehen jetzt um auf http://wiki.chaosradio.ccc.de/. Ich will hier jetzt auch kein Fass aufmachen und wäre einfach froh, wenn alle mithelfen könnten, das neue Wiki aufzubauen. Insofern hat die Löschung auch was gutes. Jetzt brauche ich nur noch ein Archiv des letzten Standes der Seiten in der Wikipedia und dann bauen wir was Feines.

20 Gedanken zu „Wikipedia-Admins löschen Chaosradio-Seiten

  1. Sehr ärgerlich die ganze Geschichte. Zumal ich dort immer gerne nachgeschaut habe, um zu vergangenen Sendungen quasi “Archivmaterial” zum Nachlesen zu finden. Stellt sich mir die Frage,wer in so einem Fall bei der Wikipedia in Punkto Löschrechte was zu sagen hat? Das machen dann die Admins einfach so, ja? Ohne grosse Diskussion?! Hm… Es gab ja hin und wieder mal gewisse Erörterungen und die Ankündigung “es wird gelöscht”, aber gegen welche Richtlinien der Wikipedia die Chaosradiosendungen genau verstoßen sollen, wurde nicht genannt – ich habs jedenfalls nicht mehr gefunden. Was also soll man letztendlich von dieser Löschaktion halten? Sehr, sehr schade…

  2. Verrückte Aktion! Ich find’s gehörig überreagiert… Hoffe Du bekommst den Content wieder komplett zusammen. Es war ein tolles Projekt!

  3. Ich schliesse mich trent an. Auch ich habe immer gerne auf den Mitmach-Seiten Links und Quellen verfolgt. Das diese Informationen jetzt einfach so unter den Tisch fallen, finde ich sehr schade.

  4. Das Ganze ist sehr ärgerlich und peinlich für die WP. Die Seiten sollten aber nicht wirklich weg sein. Ein Admin müsste sie noch einsehen und ggf. wiederherstellen können, solange sie nicht aus der DB gelöscht wurden (so ist das zumindest in unserem Wiki). Henriette sollte also noch darauf zugreifen können.

  5. Schade. Wirklich schade.

    Ich habe am Sonntag den Podcast vom letzten Chaosradio (“Softwareprojektmanagement”) gehoert und mir ist genau dieses Szenario in den Sinn gekommen, als ihr euch ueber Inkludisten und Exkludisten unterhalten habt … Nur ernsthaft habe ich nicht daran geglaubt.

    Zumindest steht ja jetzt das eigene Wiki – und das ist ja auch schon was!

  6. Super! An der Stelle wäre mir ja beinahe das nicht politisch korrekte F-Wort rausgerutscht. Unglaublich wo bei manchen Leuten die Priorität liegt.

    Hauptsache es wird nicht vergessen die netten Leute von der Wikipedia auf den nächsten Kongress einzuladen.

  7. Auch wenn ich jetzt Tim ein wenig in den Rücken falle: – was ich ausgesprochen ungern tue – so ganz ohne Ankündigung ist die Löschung nicht passiert. Tatsächlich wurde er schon vor geraumer Zeit darauf hingewiesen, daß die Seiten von der Löschung bedroht sind. Das hat mit Admin-Willkür nichts zu tun, sondern damit, daß wir in der Wikipedia momentan die Wucherung derBenutzer-Unterseiten etwas unterbinden wollen. Manche Benutzer neigen nämlich dazu die Wikipedia-Seiten in ihrem Benutzer-Namensraum als kostenlosen Webspace zu mißbrauchen (was nicht Sinn der Sache ist). Mit Tim hat es ziemlich sicher den Falschen getroffen, aber als Admin der WP eiere ich auch etwas herum in dieser Frage … Einerseits ist die WP für mich ein klares Projekt zur Erstellung einer Enzyklopädie, andererseits ist das CR-Publikum wohl in großen Teilen hochgradig kompatibel zur WP. Einen gewissen Werbeeffekt für die WP müssen wir (die Wikipedianer) also zugestehen.

    Also kurz gesagt: Als Henriette bin ziemlich unglücklich mit dieser Löschung, auch wenn ich als WP-Admin die Gründe nachvollziehen kann. Tim ist ein echter WP-Evangelist und so sollten wir (die Wikipedianer) wohl ein wenig nachsichtiger sein. Ansonsten kann ich den Inhalt der Seiten natürlich wiederher- und für das neue Wiki zur Verfügung stellen, das ist das kleinste Problem.

  8. Pingback: Compyblog

  9. Mein Comment von heute vormittag (~10:30 Uhr) der meine Sicht der Dinge darstellt ist bisher leider nicht durch die Moderation gekommen. Also dieser Kommentar als weiterer Versuch.

    Mein ursprünglicher Kommentar findet sich hier.

  10. Hallo Tim ‘avatar’ Bartel,

    Schön das Du Dich so aufopferungsvoll für die WP einsetzt. Ich kann Deine Sicht nachvollziehen, heiße sie aber in keiner Weise für gut. Irgendwelche selbst aufgestellten Regeln durchsetzen ist einfach, eine politisch richtige oder vorausschauende Entscheidung zu treffen nicht. Wie es gerade eben passt. Gibts Preise hat die WP viele Verantwortliche, geht es um das lösen eines Rechtsstreites schiebt mal das Papier hin und her. Anstatt Leuten die euch unterstützen ein Bein zu stellen, ob mit oder ohne Ansage, solltet ihr euch vielleicht um Leute kümmern die physikalischen Schwachsinn in die Wikipedia schreiben und wenn es geändert wird, es wieder zurückändern und sich im Gossenjargon mitteilen. Komisch auch, dass diese angeblichen renomierten Personen in keiner wissenschaftlichen Veröffentlichung zu finden sind. Das nachzuvollziehen erfordert auch etwas mehr Sachverstand und etwas anmahnen und löschen ist ja viel einfacher und man bekommt auch Aufmerksamkeit. Und die wollen wir ja alle.

  11. Wikipedia wird zu einer bürokratisierten Admin-Diktatur, das ist wohl nicht mehr zu verhindern. Rein subjektiv (ich führe keine Statistik) nimmt die Anzahl von Vorfällen, wo gegen einen Benutzer-getriebenen Ansatz und für eine starre “wir müssen uns mit dem Brockhaus messen”-Kultur entschieden wird zu. Just another Lexikon. Ich hoffe die Alternativen mit einer grundlegend anderen Kultur lassen nicht lange auf sich warten.

  12. ST: Du kannst mir glauben, dass ich auf die Aufmerksamkeit, die mir das Löschen der CR-Seiten bringt, sehr gerne verzichten kann…

    Selbstverständlich passiert das, was du forderst (…solltet ihr euch vielleicht…), natürlich parallel.

    Ich wäre allerdings ein schlechter Admin, wenn ich nicht die Wünsche der Community – und das sind die von der Community selbst aufgestellten Regeln und auch die Ergebnisse von (Lösch-)Diskussionen, umsetzen würde.

  13. “Wikipedia wird zu einer bürokratisierten Admin-Diktatur, das ist wohl nicht mehr zu verhindern. Rein subjektiv (ich führe keine Statistik) nimmt die Anzahl von Vorfällen, wo gegen einen Benutzer-getriebenen Ansatz und für eine starre “wir müssen uns mit dem Brockhaus messen”-Kultur entschieden wird zu.”

    Selten mal so einen geballten Schwachsinn gelesen. Sorry Tim, aber sowas macht mich wirklich wütend!

    Vielleicht solltest Du mich doch mal für Chaosradios-Express interviewen, damit ich erklären kann, was da tatsächlich in der WP abläuft :)

    Gnarg.

  14. Pingback: Konrad’s considerations » Blog Archive » Chaosradio wiki online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.