ME @ re:publica 2011: Vortrag, Workshop, Panel

Die nächste re:publica naht und man spürt schon im Vorfeld, dass sich die Veranstaltung so langsam einen bedeutenden Stand erarbeitet hat. Zu recht, wie ich finde.

Und ich bin wieder mit von der Partie. Abgesehen von meiner rohen Anwesenheit auch in drei Formaten: Vortrag, Workshop, Panel.

  1. Mein Vortrag “Podcasts und Radio als Werkzeuge der Öffentlichkeitsarbeit” am 1. Tag (13. April 2011) um 17 Uhr im großen Saal in der Kalkscheune
  2. Podcast-Workshop gemeinsam mit Philip Banse vermutlich im Keller der Kalkscheune vermutlich am 2. Tag (14. April) am Nachmittag. Genauen Termin schreibe ich hier noch rein.
  3. Teilnahme am Panel “Social Payment und Crowdfunding: Freiwillige Bezahlmodelle für Inhalte im Netz” (zusammen mit Richard Gutjahr und Ulrike Langer) im Rahmen der “co:funding” Begleitkonferenz, die Quatsch Comedy Club stattfindet, nicht an ein re:publica-Ticket gebunden und damit kostenlos ist

Ich würde mich natürlich freuen, wenn meine Leser und Hörer auch reinschauen würden. Und sprecht mich ruhig an, wenn ich Euch über den Weg laufe. Für ein Hörertreffen ist während der re:publica natürlich keine Zeit, aber ich lerne gerne jeden kennen, der mich hört.

Update: Workshop fällt aus. Sorry.

4 Gedanken zu „ME @ re:publica 2011: Vortrag, Workshop, Panel

  1. Harrg…würd ja gern kommen, aber is wohl schon alles ausgebucht :(

    Wirds denn einen Mitschnitt geben ? gerade die Crowdfunding-Geschichte würde mich schon brennend interessieren….

    bzw, wärs cool, wenn Du vielleicht nen CRE zum Thema machen könntest…das wär extrem super….

    Grütz grütz

  2. Hallo Tim,
    Ich hoffe hier geht mein anliegen nicht unter…
    Ich brauche von dir das erwähnte Meta.xml File um meine arbeit am Podcast publishing tool weiter zu führen!
    Am besten so formatiert wie du dir das im Endeffekt vorstellst, sprich mit timeline!
    Bitte sende das File an die angegebene Email adresse!
    Gruß paul

  3. Pingback: re:cap | trau.kainehm

  4. Pingback: Podcasts und virtueller Rundfunk | trau.kainehm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.