Interview: Piratenpartei als Sprachrohr des Netzes?

Ich wurde letzte Woche für die Sendung Breitband vom Deutschlandradio Kultur zum Thema Piratenpartei befragt. Als Dokumentation hier die Aufzeichnung des Beitrags inklusive einer Einleitung. Die ganze Sendung gibt es bei Breitband.

Das Interview selbst wurde für die Sendung leicht gekürzt. Ich hoffe, dass die vollständige Version auch noch veröffentlicht wird. Das hat aber bislang nicht stattgefunden. Wenn das passiert, werde ich das auch noch posten.


Podcast: Interview: Piratenpartei als Sprachrohr des Netzes? (MP3, 4,9 MB, 10:47)


Podcast "The Lunatic Fringe" iTunes abonnieren

Podcast Feed für The Lunatic Fringe.

6 Gedanken zu „Interview: Piratenpartei als Sprachrohr des Netzes?

  1. Super – hat mir gut gefallen. Ich war bisher durch das Parteiprogramm (speziell die Statements zum Thema Urheberrecht) eigentlich “contra”, obwohl ich die Idee, eine demokratisch legitime Vertretung für die Interessen im Zeitalter des Internets sehr gut fand. Nach dem Interview sehe ich die Sache wesentlich positiver – vielleicht sollten sich die Parteifuzzies mal selbst von Tim beraten lassen. (Ich bin immer noch der Meinung, dass das geschrieben Parteiprogramm Mist ist).
    Viele Grüße
    Thomas

  2. Pingback: ich.waehlepiraten.de

  3. Ich glaube, ich habe nur die gekürzte Fassung gehört, aber fand´s sehr gut. Kandidiert eigentlich der Tim für die Piraten, oder darf er nicht weil er Brite ist? Aber dann könnte er doch in UK, oder? Mach weiter so!
    Greetz Pete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.