CRE 2.0

So. Nun habe ich in knapp einer Woche drei neue Chaosradio Express Folgen (45, 46, 47) produziert bekommen. Hätte ich nicht gedacht, aber um so besser. Sieht ganz so aus, als ob die Produktionsdichte noch eine Weile hoch bleiben wird. Derzeit gibt es viele schöne neue Themen und ausnahmsweise auch viele schöne Zusagen von potentiellen Gästen.

Die letzte Folge war die erste Express-Folge mit mehr als zwei Leuten am Mikrofon. Das Equipment ist für maximal vier Teilnehmer ausgelegt und es kann gut sein, dass ich demnächst immer mal wieder vom reinen Zweiergespräch abrücke und eher eine Diskussionsrunde wie im richtigen Chaosradio (allerdings ohne Anruferoption) haben werde. Dabei werde ich aber meine Moderatorrolle beibehalten. Das lief gestern mit Starbug und Constanze ganz gut. Ermutigend.

Ganz webzwonullig ist der CRE “Relaunch” derzeit noch voll Beta. Ich kämpfe immer noch mit vollkommen unverständlichen Brummteufeln und peile einfach nicht, wo das Problem liegt. Naja, learning by doing sage ich nur. Dafür, dass ich vor zwei Jahren von Audiotechnik noch keinen Funken Ahnung hatte kann ich jetzt an der Theke schon ganz gut semiprofessionell daherfaseln und Ahnungslose schusselig quatschen :)

Chaosradio Express International wird noch ein wenig leiden. Zu wenig internationale Gäste und zu wenig Reisemöglichkeit fordern ihren Tribut. Der Kanal bleibt aber bestehen. Ich denke, zum nächsten Congress könnte dort wieder was erscheinen.

Ich möchte mich an dieser Stelle für das sehr positive Feedback der letzten Tage auf allen Kanälen bedanken. Es freut mich, dass die neuen Sendungen gut ankommen und trotz der langen Pause die Subskriptionszahlen offensichtlich nicht gelitten haben. Jetzt werde ich mich mal anstrengen, noch mehr zu bieten.

24 Gedanken zu „CRE 2.0

  1. Noch etwas Feedback: bei der Aufnahme vielleicht den Bass etwas runterdrehen. Ich kann das schlecht beschreiben, aber z.B. bei Wörtern mit P oder B hört es sich an als würde jemand kurz aufs Mirko schlagen. Auf meinen Boxen klingt das irgendwie unangenhem (und da habe ich eine recht neurtale Wiedergabe). Tritt scheinbar auch nur bei deinem Mic auf, Gast ist ok.

  2. Und noch etwas Feedback: Für mich ist CRE 2.0 ja eigentlich gleich Chaosradio 2.0. Nichts gegen Jakob & Co aber IMHO passt das Chaosradio einfach nicht mehr in das Format von Fritz. Zu kurz, zu oberflächlich, zu angepasst und so gar nicht chaotisch. Soll heißen: Mach bitte weiter so! Eventuell ein neuer Name wäre angebracht: “Chaosradio Deluxe” oder noch besser “Chaosradio Classic” ;D

  3. Und noch etwas Feedback: Für mich ist CRE 2.0 ja eigentlich gleich Chaosradio 2.0. Nichts gegen Jakob & Co aber IMHO passt das Chaosradio einfach nicht mehr in das Format von Fritz. Zu kurz, zu oberflächlich, zu angepasst und so gar nicht chaotisch. Soll heißen: Mach bitte weiter so! Eventuell ein neuer Name wäre angebracht: “Chaosradio Deluxe” oder noch besser “Chaosradio Classic” ;D

  4. Mir gefällt’s – weiter so, gerne auch noch länger und mit Diskussionen… wie von David erwähnt, ist ChaosRadio bei Fritz im neuen Format enttäuschend, gerade auch durch die vielen Unterbrüche (Musik, usw.).

  5. Sehr schön! Die großartige Podcast-Reinkarnation des Chaosradios geht in die zweite Staffel…

    Auf Fritz hat CR echt ziemlich abgebaut – früher wurde der Sender von CCC “übernommen” (jedenfalls hatte es so einen etwas subversiven Anarcho-Charakter), heute ist der CCC “zu Gast”. Es wird blöde Musik gespielt und mit dem Moderator werde ich auch nicht warm…

    Tim, ich hoffe Du verlierst nicht so schnell den Spass daran und es geht noch sehr lange weiter damit (kleine Auszeiten, wie zuletzt, seien Dir ja mehr als gegönnt – dafür muss auch nicht das Equipment geklaut werden).

  6. Ich muss mich meinen Vorredner anschließen, seit der Verkürzung und ohne Holger ist das Chaosradio bei weitem nicht mehr so gut wie früher. Durch die ständigen Wiederholungen des Moderators und der komischen Musik geht die ganze Atmosphäre und das “charakteristische Chaos” verloren. Zum Ausgleich ist das Chaosradio “Classic” Express nun wieder da und glänzt sofort mit einer Menge neuer Ausgaben.
    Einfach nur Danke für die tolle Arbeit, Tim.

  7. Bei der Gelegenheit möchte ich auch mal erwähnen, dass die Länge vom CRE auf jeden Fall vollkommen ok ist und dass es nicht, wie du in #46 (oder #45) befürchtest, wieder ein wenig zu lang geraten sei. Zwischen 1-2h ist das auf jeden Fall richtig klasse, von wegen in’s Thema einsteigen und so.

  8. Wie von manchen hier schon geschrieben, ist diese neue Form des CRE fast schon mehr als ein Ersatz für das normale Chaosradio auf Fritz. Mit dem neuen 2h Format auf Fritz kann ich auch nicht warm werden. Für mich ist damit leider das alte entspannte Feeling weg, denn es dominiert die Hetze. Man kann richtig merken wie Ihr versucht so viel wie möglich in die kurzen 2h (netto 80-90 Min. würde ich schätzen) zu quetschen. Ich verstehe den Sender Fritz da einfach nicht. Der Jakob versucht seine Sache gut zu machen, er ist mir aber eindeutig zu unentspannt, dominant und restriktiv. Er lenkt das Chaosradio von einer Kultsendung leider in Richtung normale Informationssendung. Damit geht für mich ein Großteil der Faszination verloren. Das CR auf Fritz ist immer noch gut, aber deutlich anders als das CR in den Anfängen und unter Holger. Manchmal höre ich mir einfach des Feelings wegen die alten Sendungen nochmal an. Das neue CRE ist da nahe dran. Danke Tim!

  9. Möchte mich anschließen: Immer wenn es beim Chaosradio auf Fritz interessant wird, bricht der Moderator mit dem Kommentar “zu technisch” ab. Das Niveau verflacht und es klingt etwas nach Kindergeburtstag. CRE dagegen ist wunderbar, ich hoffe auf viele Fortsetungen. Jemand muss den beiden Wolfgangs doch etwas entgegensetzen…

  10. Ich kann mich eigentlich auch nur anschliessen. Ich freue mich das es wieder aufwärts geht und du mit dem neuen Book & dem neuen Podcasting Setup wieder feine Sendungen produzierst. Ich habe vor ein paar Wochen auch begonnen mit einem Zoom-Aufnahmegerät zu arbeiten und muß dir recht geben, das der Teufel oft im Detail liegt. Chaosradio Express setzt bei mir zumindest die Messlatte an.
    Zum Chaosradio bei Fritz kann ich auch nur sagen, das ich es sehr schade finde das die Zeit gekürzt ist. Allerdings finde ich, dass der Kanal immer noch eine sehr große Aussenwirkung für den Club hat und immer wieder Menschen an Themen heranführt die weniger mit Technik zu tun haben. Also bei Fritz Themen anschneiden, die Details im “Express” besprechen. Nur das der Name angepasst werden sollte, wenn Express länger wird als die Sendung bei Fritz… ;-)

  11. Es tut mir Leid, dass ich es auch noch mal wiederholen muss. CRE wird immer besser, Tim macht da echt super Arbeit, Danke. CR hat stark abgebaut. Erst Holger, dann nur noch 2h. Ich habe auch sehr den Eindruck, der CCC ist jetzt als Experte zu Gast bei Fritz, früher hat der CCC Fritz einfach übernommen. Bei CR vermisse ich einfach das Chaos :-)

  12. Richtig, Chaosradio ist näher an den Mainstream gerückt. Aber das ist meiner Meinung nach keine schlechte Sache.
    Speziell die nun stärker betonten Gesellschaftspolitischen Themen müssen der Masse näher gebracht werden. Hier hilft es nicht zu den glaubenden zu predigen.
    Das der Bluemoon jetzt kürzer ist ist schade. Aber dafür gibt es neue Sendungen wie z.B. Trackback die Themen rund ums Netz zusätzliche beleuchten.

    Und für die tiefgehenden Diskussionen gibts dann CRE. Da passt das Format m.E. auch besser… oder kann sich jemand die Dylan Folge (klasse) im Radio vorstellen?

  13. Ich möchte mich auch noch der Kritik, des nun neu ausgerichteten CR anschliessen. Viele Dinge wurden schon angesprochen (unentspannt, zu kurz usf). Auch die Meinung, dass das Niveau seit der Kürzung und dem neuen Moderator gelitten hat, kann ich verstehen. Es macht seit den letzten halben Dutzend Sendungen immer weniger Spass zuzuhören, obwohl sich die Beteiligten des CCC deutlich Mühe geben! An diesen liegt es meiner Meinung nach auch nicht.
    Die Reichweite der live-Übertragung des CR kann ein Podcast, der aktiv “aboniert” werden muß und deswegen primär eine Zuhörerschaft im “Meinungsumfeld” anzieht, erstmal nicht erreichen. Aber vielleicht ist es sinnvoll, das CR noch mehr als Werbung für die eigentliche (freiwillige)Arbeit zu verstehen, die dann per Podcast in die Tiefe und Breite geht. Ich seh irgendwie nicht das Interesse von Fritz diesem kritischen Format weiterhin die Nötige Unterstützung zukommen zu lassen. Das ist jedoch nur mein subjektiver Senf. Womöglich seh’ ich es auch nur zu schwarz.

  14. “Speziell die nun stärker betonten Gesellschaftspolitischen Themen müssen der Masse näher gebracht werden.”

    Genau so sehe ich das auch – dafür hat die Sendung auf Fritz auch auf jeden Fall noch ihren Sinn!

  15. Ich kann was das CR bei Fritz betrifft nur allen Vorrednern zustimmen. Das Format funktioniert so nicht mehr wie frueher – viel zu unentspannt und immer wenn es interessant wird, wird abgewuergt.

    Deshalb bin ich begeistert von CRE – und das darf auch gerne mal ausfuehrlicher und laenger sein. Vielen Dank für die Mühe und das Engagement.

  16. Ich komme mit meinem positiven Feedback scheinbar recht spät: dem was bereits geschrieben wurde, ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Tim, vielen Dank für die ausgezeichneten Sendungen!

    Wirklich schade, dass Fritz nach so vielen Jahren des alten Formats die Sendezeit gekürzt hat. Weiss eigentlich jemand warum?

    Um zu verstehen was zum Thema 3D-Gesichtserkennung im ePass-CRE gesagt wurde fand ich übrigens den folgenden Beitrag horizonterweiternd: http://chaosradio.ccc.de/ctv088.html.

    Gruss aus Hamburg,
    Marcus

  17. Ich komme mit meinem positiven Feedback scheinbar recht spät: dem was bereits geschrieben wurde, ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Tim, vielen Dank für die ausgezeichneten Sendungen!

    Wirklich schade, dass Fritz nach so vielen Jahren des alten Formats die Sendezeit gekürzt hat. Weiss eigentlich jemand warum?

    Um zu verstehen was zum Thema 3D-Gesichtserkennung im ePass-CRE gesagt wurde fand ich übrigens den folgenden Beitrag horizonterweiternd: http://chaosradio.ccc.de/ctv088.html

    Gruss aus Hamburg,
    Marcus

  18. Erstmal danke für die ganzen tollen Sendungen vom CRE.
    Das mit den Wörtern “P” oder “B” als würde jemand in das Mikrofon schlagen, hat nicht soviel mit dem Bass zutun. Das hat mikrofontechnische Hintergründe.
    Der sogenannte Pop-Schutz.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrofon-Windschutz
    zweites Bild.
    Ansonsten hilft auch dieser Schaumschutz der bei Headsets oft benutzt wird.

  19. Das ‘neue’ CR auf Fritz! saugt wirklich extrem. Jakob scheint das ganze genauso hausfrauenverständlich hinzubügeln wie eine Formel 1 Berichterstattung auf RTL, Wolfgang & Wolfgang ihren Computerclub oder ein Fussball Kommentar von Johannes B. Kerner.

    Mir ist es unverständlich, wieso er da immer dazwischenregiert, Constanze scheint die Sache auch bei etwas ‘geekigen’ Anrufern wesentlich lockerer im Griff zu haben.

    Das von zwei Stunden bei all den Unterbrechungen und komicher Musik höchstens noch eine Stunde überbleibt, wurde ja bereits erwähnt, die drei Stunden wurden den teils sehr komplexen Themen und dem teils doch regen Zuschauerinteresse wesentlich besser gerecht. Man könnte fast behaupten, die Kürze schadet den angesprochenen Themen, weil es einfach nicht mehr möglich ist, einen umfassenden Bogen zu spannen, sondern düdelt an der Oberfläche dahin (weshalb Jakob wahrscheinlich auch immer mit seinen ‘zu technisch’ Einwürfen kommt).

    Allerdings könnte man sich auch fragen, wieso eigentlich so oft Leute durchkommen, die nachher bei der Bundestrojanerdebatte fragen, wie sie ihren Rechner weiter übertakten können, um eine 2Tbit verschlüsselung noch on-the-fly machen können. Vielleicht würde da ja ein ‘besserer’ Redakteur am Telefon eine geschicktere Auswahl treffen können.

    Bleibt noch zu sagen, dass ich mich schon auf mehr CRE freue.

    Achja: und der Grund, warum CR jetzt nur noch 2 Stunden lang ist, ist der, dass der Blue Moon Sendeplatz auf 2 Stunden zusammengedampft wurde. Vielleicht muss sich CR doch mal auf die Suche nach einem Sender begeben, der ihm die (notwendigen) 3 Stunden Sendezeit bieten kann.

  20. … peinlich, wie der Moderator erst den Jingle weglässt, sich mit dem eigenen technischen Desinteresse blamiert und offensichtlich auch das Zielpublikum nicht kennt. Weiter so mit CRE, Tim! :)

  21. ich kann mich hier auch nochmal anschliessen, seit nicht mehr beim chaosradio moderiert höre ich es einfach nicht mehr, das alte habe ich eh eigentlich nur wegen Holgis lachen gehört :-) …

  22. Als ich vor gut 2 Jahren auf Chaosradio aufmerksam geworden bin, hat es einige Folgen gebraucht, bis ich gemerkt habe, dass Holger Klein nicht zum CCC gehört, sondern der Moderator von Fritz ist.
    Sorry, aber Jakob Kranz ist meiner Meinung nach der Tod für Chaosradio. Dann in Zukunft lieber ohne Fritz! Vielleicht hat Holgi dann ja auch Lust mitzumachen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.