8 Gedanken zu „“Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten”

  1. War das nicht schon von Anfang an abzusehen? Das was technisch möglich ist, Überwachung und (viel) Geld bringt, wird auch gemacht. Es ist auch klar, daß diese Salamitaktik in Deutschland funktioniert. Man kann den Leuten wirklich alles vorsetzen, nur man muss es langsam und schrittweise einführen. Auch ist klar, daß hier in Deutschland niemand gegen irgendetwas auf die Strasse geht.

    Besonders spitze ist die Begründung für die PKW Maut:”Es ist nicht einzusehen, dass ausgerechnet in Deutschland die ausländischen Autofahrer nichts für die Benutzung unserer Autobahnen bezahlen müssen”. Ja, klar! Ausländerfeindlichkeit nutzen um Inländer nach Strich und Faden abzuzocken.

    Ich warte nun noch auf den Tag an dem Schäuble verkündet, daß die Bewegungsdaten der Mautbrücken für Fahndungszwecke genutzt werden und diese für alle Ewigkeit in der “Anti Terror Datenbank” gespeichert und statistisch genutzt werden. Prima wäre auch, wenn die Autobahnmaut in eine allgemeine satellitengestützte Strassennutzungsmaut umgewandelt und jegliche Fahrzeugbewegung mitprotokolliert wird. Oder wurde das schon verkündet und ich habe es verpasst…?

  2. Pingback: MellowBox » Blog Archiv » Rauchverbot++stop++Ulla Schmidt++stopp++PKW-Maut++stop++

  3. Aber das allercoolste daran ist, dass zumindest Stoiber eine Vignette erwähnt! Diese Idioten produzieren erst für Milliarden den TollCollect-Exportschlager um ihn dann nichtmal richtig zu verwenden sondern einfach wie die Ösis auf Vignetten zurückzugreifen! Unvorstellbar…

  4. Es passt vielleicht nicht 100%ig hier her, aber das ist auch noch ein echter Hammer: http://www.heise.de/newsticker/meldung/82154

    Die Politik in D scheint wirklich vor nichts mehr zurückzuschrecken. Was außer Stasi und Orwell soll einem sonst zu dem Thema einfallen? Warum wird der Bürger nicht mehr ernst genommen? Warum macht niemand was gegen soetwas? Warum können Politiker sich soetwas trauen?

  5. Naja man sieht schon das die anderen Parteien aufholen.
    (Linke, FPD u. Grüne)
    Man müsste vielleicht eine neue Partei gründen.
    DUNBVBP

    DUNBVNB = demokratische unabhänigige (nicht von Lobbyismus gekauft) normale Bürger vertreten Bürger Partei.

    Aber als Politiker kann man leider auch nicht immer das tun was man für richtig hält. Bzw könnte man schon aber das wäre zu risikoreich. (Man lebt als Politiker schließlich davon wie beliebt man in der Öffenlichkeit ist.) Deswegen versucht man immer populistische Ziele zu verfolgen => Innenminister Beckstein Verbot von Killerspielen.
    Oder seine eigenen Interessen zu schützen => Innenminister Uwe Schünemann ist Mitglied im Sportschützenclub v. 1955 e. V. Holzminden.
    (Killerspiele sollen verboten werden um vom Schützensport abzulenken bzw. die ganze Diskussion in eine andere Richtung zu lenken. Beide Amokläufer hatten einen Waffenschein!)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Sch%C3%BCnemann

    Als nächstes kommt die Gesundheitskarte mit der man natürlich nicht die Absicht hat den Bürger zu überwachen, aber wenn man mehr als 10 Tafeln Schokolade an einem Tag isst (Festgestellt mit dem neuen Lebensmittel-Future-Store Datenbank, die natürlich die Krankenkasse schwarz gekauft hat), kann man seine Krankenhausaufenthalte selber bezahlen, denn für Fahrlässigkeit ist ja der Patient selber schuld.
    Und einen Arbeitsplatz bekommt man sowieso nicht mehr bei den Firmen die in dem DAX stehen. Die haben genug Kaufkraft sich diese Datenbanken auch zu kaufen.

    Um auf das Thema nochmal zurück zu kommen.
    Man hat erstmal das Mautsystem für populistische Zwecke benutzt.
    (Die LKW-Maut ist ja so toll weil man damit endlich diese bösen und gemeinen LKWs von der Straße drängt und auf das Schienennetz befördert.)
    Um es später für die tatsächlichen Zwecke zu benutzen: PWK-Maut, Bespitzelung der Bürger aehm Terrorbekämpfung natürlich usw …

    Tja. Ich bin mal gespannt was als nächstes kommt. Ich denke der Fingerabdruck im Personalausweiß.
    Denn damit kann man ja leichter Doppelgänger oder Zwillinge auseinander halten.
    Was ich mir auch vorstellen könnte, wäre das Verbot von nicht TCG Chipsätzen.
    Natürlich müssen diese Chipsätze aktiviert sein und für den Verfassungsschutz/BKA eine Hintertür geöffnet werden, um Straftaten aufzuklären.
    Linux wird als illegal abgestempelt und alle benutzen Windows Vista oder einen Mac.
    Und komerzielle Musik darf per Gesetz nur noch unter dem DRM Format vertrieben werden.
    Außerdem gelten Podcasts als Volksverhetzung, wenn man etwas gegen Mediengesetze sagt.
    Diese sollen schließlich nur den richtigen Umgang mit Menschen kontrollieren und keine freie Gedanken.
    Ich glaube das wäre der Weltuntergang.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Computing_Group

  6. Naja man sieht schon das die anderen Parteien aufholen.
    (Linke, FPD u. Grüne)
    Man müsste vielleicht eine neue Partei gründen.
    DUNBVBP

    DUNBVNB = demokratische unabhänigige (nicht von Lobbyismus gekauft) normale Bürger vertreten Bürger Partei.

    Aber als Politiker kann man leider auch nicht immer das tun was man für richtig hält. Bzw könnte man schon aber das wäre zu risikoreich. (Man lebt als Politiker schließlich davon wie beliebt man in der Öffenlichkeit ist.) Deswegen versucht man immer populistische Ziele zu verfolgen => Innenminister Beckstein Verbot von Killerspielen.
    Oder seine eigenen Interessen zu schützen => Innenminister Uwe Schünemann ist Mitglied im Sportschützenclub v. 1955 e. V. Holzminden.
    (Killerspiele sollen verboten werden um vom Schützensport abzulenken bzw. die ganze Diskussion in eine andere Richtung zu lenken. Beide Amokläufer hatten einen Waffenschein!)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Sch%C3%BCnemann

    Als nächstes kommt die Gesundheitskarte mit der man natürlich nicht die Absicht hat den Bürger zu überwachen, aber wenn man mehr als 10 Tafeln Schokolade an einem Tag isst (Festgestellt mit dem neuen Lebensmittel-Future-Store Datenbank, die natürlich die Krankenkasse schwarz gekauft hat), kann man seine Krankenhausaufenthalte selber bezahlen, denn für Fahrlässigkeit ist ja der Patient selber schuld.
    Und einen Arbeitsplatz bekommt man sowieso nicht mehr bei den Firmen die in dem DAX stehen. Die haben genug Kaufkraft sich diese Datenbanken auch zu kaufen.

    Um auf das Thema nochmal zurück zu kommen.
    Man hat erstmal das Mautsystem für populistische Zwecke benutzt.
    (Die LKW-Maut ist ja so toll weil man damit endlich diese bösen und gemeinen LKWs von der Straße drängt und auf das Schienennetz befördert.)
    Um es später für die tatsächlichen Zwecke zu benutzen: PWK-Maut, Bespitzelung der Bürger aehm Terrorbekämpfung natürlich usw …

    Tja. Ich bin mal gespannt was als nächstes kommt. Ich denke der Fingerabdruck im Personalausweiß.
    Denn damit kann man ja leichter Doppelgänger oder Zwillinge auseinander halten.
    Was ich mir auch vorstellen könnte, wäre das Verbot von nicht TCG Chipsätzen.
    Natürlich müssen diese Chipsätze aktiviert sein und für den Verfassungsschutz/BKA eine Hintertür geöffnet werden, um Straftaten aufzuklären.
    Linux wird als illegal abgestempelt und alle benutzen Windows Vista oder einen Mac.
    Und kommerzielle Musik darf per Gesetz nur noch unter dem DRM Format vertrieben werden.
    Außerdem gelten Podcasts als Volksverhetzung, wenn man etwas gegen Mediengesetze sagt.
    Diese sollen schließlich nur den richtigen Umgang mit Menschen kontrollieren und keine freie Gedanken.
    Ich glaube das wäre der Weltuntergang.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Computing_Group

  7. Pingback: Boykottblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.