Mac-Applikationen auf die Spur kommen

Schon immer mal gefragt, wo Programme seine Einstellungen, Caches und sonstigen Informationen eigentlich wirklich hinschreiben? Wenn man auf Mac OS X mit fseventer zuschaut, kommt man schnell drauf. Das Tool ist eine Echtzeit-Visualisierung von Aktivitäten im Dateisystem und zeigt einem eine Menge interessante Details, die einem sonst verborgen bleiben.

2 Gedanken zu „Mac-Applikationen auf die Spur kommen

  1. Naja. lsof zeigt nur die offenen Dateien von laufenden Prozessen. Der fseventer zeigt alle Operationen an einschliesslich dem Umbennenen und Löschen von Dateien (auch wenn sie fehlschlugen übrigens). Das ist schon ein deutlicher Unterschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.