Schachboxen

Es gibt immer wieder Dinge, deren pure Existenz überrascht. Ein Beispiel ist Schachboxen.

Schach was? Ja. Boxen. Diese Kombinationssportart besteht genau aus dem, wonach es klingt: hier treten die Opponenten wechselweise in zwei Disziplinen an: Schach und Boxen. In gewisser Hinsicht sind beide Disziplinen was für den Kopf. Die englische Tagline “brain and brawn” trifft es allerdings besser.

Und wie sollte es anders sein: die erst seit gut drei Jahren existierende Disziplin wartet bereits mit einer World Chess Boxing Organisation auf und am 21. April 2006 gibt es einen “Kampfabend“: ein Qualifikationskampf zur Weltmeisterschaft zwischen “Anti Terror Frank” und “Zoran The Priest Mijatovic”. Das ganze findet im Gloria in Köln statt.

2 Gedanken zu „Schachboxen

  1. Pingback: riotfunk » Blog Archive » memoryvollkontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.