Bundesradio

Was lange währt wird zwar nicht immer gut, aber zumindest kommt es letztlich an das Licht der Öffentlichkeit. Heute ist wieder mal so ein Tag.

Gemeinsam mit meinem Freund Philip Banse starte ich ein neues Podcast-Projekt: Bundesradio.

Zur Einführung empfehle ich zum Lesen den Blogeintrag: Das Märchen vom Bundesradio.

Und wer ein wahrer Hörer ist, der hört sich das ganze ausführlich von uns direkt an: BR000 Nullnummer.

3 Gedanken zu „Bundesradio

  1. Hallo,
    sehr gute Idee, auch die Wahlsondersendung. Ich habe so ein paar noch ganz wilde Ideen im Kopf und komme noch mal per mail auf Euch zu. Am Wahlsonntag mache ich live aus Berlin für den Schwedischen Rundfunk eine Sendung, on air 1800-1830 und 2200-2230. Vielleicht könnte man mal querschalten, hm, wer weiß.
    Bis später und gutes Anfangen!
    Stephan Schütze

  2. Bin gespannt, ob ihr das mit der Finanzierung dauerhaft hinbekommst. Ich fände das super – und es hätte sicher auch eine gewisse Strahlkraft auf den Rest des Netzjournalismus.

    Denn eine der Thesen des Internet-Manifests ist ja, dass sich neue Finanzierungsmöglichkeiten auftun werden. Ich hoffe, dass das so ist. Im Sinne eines erfolgreichen Bundesradios. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.