Apple vs. FSJ

Wie es aussieht, geht Apples Rechtsabteilung gegen das Fake Steve Jobs Blog vor, dass nichts weniger als der beste tägliche Nachrichtenkommentar der letzten Monate war. Zwar gibt es noch keine Klage, aber ziemlich unverhohlene Drohungen.

Hier schiesst sich Apple kräftig in den Fuss, wenn sie hier weitermachen und es wird eine Menge Apple-Fans sehr, sehr ärgerlich machen. Da schliesse ich mich ganz klar mit ein.

Richtig scheisse verhält sich dazu auch noch die EFF, die ihre Unterstützung verweigert, weil sie sich von FSJs großartiger Satire verarscht fühlt: “Wir helfen nur Leuten, die wir mögen”. Na so viel zu Freedom of Speech, Freetards! Echte Scheissaktion.

Update: Es gibt mal wieder Zweifel, ob es sich hier nicht um einen Hoax handelt. Ich kann das nicht ausschliessen und wenn es so ist werde ich mir künftig ein Nachtblogverbot erteilen. Ich habe in den letzten Wochen so viel Scheisse verzapft, weil ich auf ungeprüfte Quellen reingefallen bin, dass ich langsam mal meinen Internet-Führerschein neu machen sollte.

17 Gedanken zu „Apple vs. FSJ

  1. Das ist doch nicht wahr oder?
    Tim bitte entschuldige diesen Wahnsinn hier. Webkit und Vienna sind schuld. Ich hab extra noch die Seite nach dem ersten Klick aufgerufen in nem anderen Browser und da war nichts zu sehn.

  2. Pingback: MobileMacs » Blog Archive » Abgefaket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.