NEDAP-Land ist abgebrannt

Jaja, so kann es gehen. Die NEDAP-Fabrik in Holland, die die tollen Wahlcomputer herstellt, ist abgebrannt und ein Großteil der Kölner Wahlcomputer, die freundlicherweise ausgeliehen wurden, um NEDAP in Holland bei der letzten Wahl den Arsch zu retten, wurden mit zerstört. Nur versichert war man nicht. Und dank “höherer Gewalt” will man auch nichts ersetzen. Tolle Firma.

Schön ist der Hinweis im Artikel, dass “ein alternativer Hersteller ist nicht in Sicht” sei. Dass die Firma NEDAP durch einen Brand oder ähnliche Katastrophen einfach so vom Markt verschwinden könnte (ggf. samt aller Wissensträger), hat wohl keiner auf der Liste gehabt. Zeit, auch mal darüber nachzudenken.

12 Gedanken zu „NEDAP-Land ist abgebrannt

  1. Versicherungen sind schon eine schöne Sache :D
    Hoffentlich ist damit das Thema vorerst vom Fenster und wird nicht dem CCC in die Schuhe geschoben.:P

  2. Pingback: Was tun wenns brennt… | MellowBox

  3. Gut, das NEDAP ihren Sitz nicht in Deutschland hat. Sonst wäre noch irgendein größenwahnsinniger machtbessesener Politiker, dem der CCC im Weg steht, auf die Idee kommen, dem CCC Brandstiftung anzuhängen und ihn als Terroristische Vereinigung zu verbieten. Wäre ja nicht das erste mal das soetwas passiert. *scnr*

  4. Also das kommt vollends verdient!
    Wobei eigentlich sind die Politiker schuld nicht die Firma die diese Geräte herstellt.
    Aber wenn der Bundestag abbrennt gibt es noch mehr probleme…

  5. Oh Man,…ja. Ich hab auch nicht schlecht geguckt, als ich das gelesen hab. Hoffe der CCC greift das Thema das in einer der naechsten Sendungen nochmal auf.
    Best Regards, Jab

  6. Die vom cc-zwei machen bestimmt darüber eine Trauersendung.
    Tja.
    Hoffentlich wird NEDAP verklagt, da sie den Schaden wohl nicht freiwillig ersetzen wollen, so dass der Laden pleite geht.
    Ansonsten bin ich ja nicht so schadenfroh, aber die Firma hat es verdient. So arrogant wie die drauf sind. (Und so schlecht wie ihre Wahlmaschinen sind – Schach spielen möglich …)

  7. Schade eigentlich, daß NEDAP nun weg ist, denn das Thema ist bei deutschen Politikern ja jetzt nicht vom Tisch, weil sie es begriffen haben, sondern nur, weil “aus den Augen, aus dem Sinn” gerade bei dieser Bevölkerungsschicht gilt.
    Abgesehen davon boten die Nedeppen eine gute Angriffsfläche: “Wir haben uns gewundert, warum das hacken so lange gedauert hat.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.