Tim auf der re:publica

Morgen beginnt die re:publica und ich habe mich für ein paar Moderationen und einen Vortrag verpflichten lassen.

Das ganze beginnt morgen (Dienstag 11.4.2007) um 18 Uhr im Hauptsaal mit dem Podiumsgespräch “Generation MashUp“. Hier soll hinterfragt werden, welche Relevanz und Zukunft Mashup-Technologien haben und ob sie die eher die Position der Anbieter oder der Remixer stärkt und wenn ja auf welche Weise. Die Diskutanten sind Gregor Hochmuth, Bernhard Reiter und Joachim Glaubrecht.

Am zweiten Tag (Donnerstag)geht es weiter mit “Programmgestaltung im Podcasting“, ein Panel, was ich selbst zusammengestellt habe. Hier sollen Podcaster aus ihren Erfahrungen berichten und zu ihren Formaten, Hörerbindungen und anderen Aspekten der selbständigen Programmplanung diskutieren. Hier konnte ich Oliver Lysiak (vom Batzcast), Philip Banse (vom Küchenradio), Simon Solaris (vom Neurotainment Podcast) und Laura Dierking (vom J!Cast) gewinnen.

Am dritten Tag (Freitag), schön früh um 10 Uhr (seufz), ist dann das dritte und letzte Panel: “Die Medien(r)evolution” mit Johnny Haeusler, Thomas Knüwer, Jochen Wegner und Mercedes Bunz. Hier soll ein blickt in die Zukunft gewagt werden, wie sich die Medienentwicklung abzeichnet und welche Ergebnisse und Erfolge bislang eigentlich wirklich schon zu verzeichnen sind.

Vorher biete ich noch einen Einblick in “Das Pentabarf Konferenzplanungssystem“, das ja auch zur re:publica zum Einsatz kam.

2 Gedanken zu „Tim auf der re:publica

  1. Pingback: upstream - agile web (2.0) softwareentwicklung » re:publica (wir sind auch) generation mash-up*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.