pong.mythos auf Games Convention in Leipzig

Die großartige pong.mythos Ausstellung, die vor einigen Monaten in Stuttgart erstmalig das Licht der Welt erblickte, ist ab vom 23.08.2006 bis 27.08.2006 auf der Games Convention in Leipzig zu sehen. Dem Vernehmen nach konnte die Ausstellung für Leipzig noch einmal erweitert werden.

pong.mythos widmet sich der Geschichte von Pong und wie ihr wohl schon vermutet ist dort auch Blinkenlights ein Teil der Ausstellung. Aber weniger wegen Blinkenlights sondern vielmehr wegen der zahlreichen Pong-Exponate ist die Ausstellung wirklich sehenswert. Wer also in der Nähe ist oder eh auf die Games Convention fährt sollte sich das ruhig mal anschauen. Es lohnt sich.

4 Gedanken zu „pong.mythos auf Games Convention in Leipzig

  1. Nicht schlecht, gar nicht schlecht.

    Mein Respekt gilt denen, die den Computer
    als “Kunstmacher” verwenden.
    Weisst Du, Tim, was aus dem Haus des Lehrer’s
    wird, da doch deutsche “Schulpolitik” inzwischen
    doch eher “in Pisa gemacht wird”?

    hanna.

  2. @alex, ich weiss.
    Hanna braucht keine Suchmaschine zu bemühen.

    Weisst Du, das Haus des Lehrers war
    Begegnungsstätte der ostdeutschen Lehrer.
    Der CCC hat, vielleicht sogar ohne es zu
    wissen diese Tradition nach der Wende weitergeführt:
    Polytechnische Bildung für die Massen.
    Computerkunst am Haus des Lehrers.
    Wenigstens der Ansatz einer Nutzung,
    die für das Haus des Lehrers angemessen wäre.

    Nun ist auch dieses Haus Spekulationsbjekt.
    Und wir waren das Volk.

    @alex, weisst Du nun, was hanna meint?

  3. Pingback: pong.mythos, die dritte | The Lunatic Fringe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.