FrOSCon: Sonstiges

Ich bleibe meiner Tradition treu, von jeder Veranstaltung von der Keynote zu berichten und danach nicht mehr in die Laune zu kommen, auch den Rest zu bloggen. Man kommt danach einfach zu schnell in den Flow und kümmert sich eher ums Soziale. Und jetzt ist auch schon vorbei.

Die Atmosphäre hier war wirklich gut. Die Veranstalter hatten sich zwar noch etwas mehr Teilnehmer erhofft, aber für eine Erstveranstaltung finde ich die ca. 300 Leute hier schon ein gutes Ergebnis. Die Stimmung unter den Leuten ist prima und beim kollektiven Fussballkucken, Würstchenvernichten und Biertrinken gab es viele angeregte Gespräche zum nächsten Congress. Ich habe einiges interessantes Feedback bekommen und es wurden ein paar gute Ideen entwickelt.

Also: gut gemacht. Es ist schön zu sehen, wie im Chaosumfeld zunehmend gute Veranstaltungen entstehen und damit die Regionen und auch die Themenfelder bereichern.

Ein Gedanke zu „FrOSCon: Sonstiges

  1. Pingback: :braincache » FrOSCon is over

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.