Ne Frage an Chaosradio Express Hörer

Ich habe wieder eine interessante Sendung in der Pipeline, aber auf englisch. Jetzt frage ich mich, ob ich englischen Content ganz aus Chaosradio Express raushalten soll und nur in Chaosradio International posten soll oder in beiden (wie ich das bisher gemacht habe). Kommt mir irgendwie doppelt gemoppelt vor und irgendwie ist Chaosradio Express ja auch als deutscher Podcast ausgewiesen.

Meinungen?

Update: Vielen Dank für die vielen Kommentare zu dem Thema. Ich habe mich jetzt entschlossen, es folgendermaßen zu halten: Reine Interview-Sendungen, die durchgehend englisch sind poste ich nur noch in Chaosradio International und nicht mehr als CRE-Episode. Sind aber Ausschnitte daraus auch für eine deutsche Ausgabe interessant, baue ich ich sie in eine CRE-Episode ein. Damit wird CRI zu dem, was es jetzt eigentlich schon ist: ein Interview-only Podcast auf englisch. Dadurch erhält CRI etwas mehr Bedeutung als bislang. Wenn ihr Interesse an einem kombinierten Feed für CRE+CRI habt, sagt Bescheid, dann biete ich den mit an. Kein Ding.

16 Gedanken zu „Ne Frage an Chaosradio Express Hörer

  1. Da die Themen sowieso sehr international sind, finde ich es eher gut, dass auch viel Englische Beiträge dabei sind.

    Weitermachen!

  2. Habe eh beide abonniert. Von daher wärs doppelt, stört mich aber garnicht. Themen waren immer super interessant. Also immer her damit *lechtz*konsum* :-) egal über welchen feed das kommt.
    Hast dir echt viel Mühe gegeben mit der ganzen Aufteilung und so, in meinen Augen aber leider völlig umsonst. Weil ich mir eh alles von dir (und ccc) gerne anhöre!

  3. Ich würde lieber auch Deutsch weiterhören wollen. Mein Englisch ist leider nicht so gut. Ich würde es dann etwas anstrengender empfinden.

    Aber wenn, die Mehrheit dafür ist möchte ich micht nicht in den Weg stellen.

  4. Wegen mir muss man die Sprach-Unterscheidung gar nicht treffen. Klar: der “International” Feed macht Sinn für Leute die kein Deutsch können. Aber es gibt mmn andersrum keinen Grund englische Inhalte ausm main-Feed rauszulassen.

    Find übrigens eh dass es zu viele Feeds gibt — wieso gibts denn z.B. Dossier Chaotique _und_ Chaos TV?

  5. Doppelt gemoppelt ist okay. Mich stört Englisch im “deutschen” Feed nicht.

    Der internationale hat aber trotzdem seine Berechtigung, da sich die “Internationalen” vielleicht nicht an den deutschen herantrauen?

  6. Na wenn du extra einen Feed für internationalsprachige Beiträge hast, dann pack halt diese Sendung auch dort hin. Doppelt nervt.

    Ach ja, kann ich meinem iTunes irgendwie sagen, dass es Sachen nur einmal saugen soll, auch wenn die (bei gleicher mp3-URL) in verschiedenen Feeds vorkommen?

  7. iTunes optimiert Downloads auf Basis der URL leider nicht, obwohl es eigentlich ein leichtes sein sollte. Ich verstehe auch nicht, warum sie das nicht machen.

  8. pack ihn in den international Feed, dafür hast du ihn doch. Doppelt fänd ich nicht so sinnvoll, dann lieber einen neuen deutschen Podcast, in dem du auf den neuen internationalen hinweist :)

  9. Richtig wäre es den englischsprachigen Content in den internationalen Feed zu packen, aber wenn ich ehrlich bin würde mich es kaum stören wenn ich ihn im Chaosradio Express Feed wiederfinde.

  10. Wenn ich mir das so anschaue macht das auf mich den Eindruck, dass Du mit Express und International zwei feeds hast, die im Endeffekt den gleichen Sinn haben und das gleiche Format verbreiten – nur einmal auf Deutsch und Englisch und einmal nur auf Englisch und das unter zwei unterschiedlichen Bezeichnungen.
    Da ich einiges an Masseträgheit besitze, einigermassen bilingual bin, wirklich ungerne mit meinem momentanen podcatcher interagiere und die paar englischen Sachen die über den Feed geschickt werden genauso interessant wie alles andere sind, fänd ichs natürlich gut, wenn der momentane CRE-feed der alles-downloader feed bleibt und der englische ausdrücklich als “nur die englischen Teile der anderen feeds ohne eigene Zusätze” deklariert würde.
    Ich seh allerdings auch, warum man in nur-deutsche und nur-englische feeds für jedes Format aufteilen möchte – dann macht das für mich aber wiederum keinen Sinn CRE und CRI auch noch im Titel zu unterscheiden…

  11. Also ich finde eine doppelte Veröffentlichung etwas umständlich. Aber du kannst ja bei neuen englischen Sendungen, diese kurz im deutschen Podcast erwähnen.

  12. Da mein Englisch schlecht genug ist, dass ich den englischen Interviews bislang kaum folgen konnte, habe ich mich über die Trennung von CRE und CRI gefreut. Ich bin dafür, das in CRI zu stellen – jeder der der lingua franca mächtig genug ist, kann sich ja CRI anhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.